Das größte Turnier für Vereinsmannschaften steigt am Wochenende in der Kölner Lanxess-Arena: Das Final Four in der Champions League. Neben KC Veszprem und KS Kielce, die das erste Halbfinale austragen, ist aus deutscher Sicht besonders das zweite Halbfinale interessant, in dem es der THW Kiel mit dem FC Barcelona zu tun bekommt. Hier ist die Vorschau zu diesem Top-Turnier:

KC Veszprem – KS Kielce

In der Gruppenphase der Champions League tat sich KC Veszprem noch schwer und belegte nach acht Siegen und fünf Niederlagen den 4. Platz in der Gruppe B. Damit musste man den Umweg über die Playoffs gehen, in denen man aber schon nach dem 30:22 bei Vardar Skopje mit mehr als einem Bein im Viertelfinale stand und im Rückspiel ein Remis reichte. Das Hinspiel im Viertelfinale gewannen die Ungarn gegen Aalborg mit sieben Toren Vorsprung und konnten sich damit die knappe Niederlage im Rückspiel erlauben. Der heutige Gegner KS Kielce gewann die Hauptrundengruppe B mit zehn Siegen aus 14 Partien und konnte dabei das Heimspiel gegen Veszprem mit 32:29 gewinnen, verlor aber das Auswärtsspiel mit 33:35. In der Runde der letzten Acht verschaffte sich Kielce, das Team des deutschen Nationaltorwarts Andreas Wolf, mit dem 31:28 in Montpellier eine sehr gute Ausgangslage und ließ zuhause beim 30:22 nichts mehr anbrennen. Beide Teams trafen in der Champions League bereits 16 Mal aufeinander. Elf Mal siegte Veszprem, dreimal das Team aus Polen und zwei Partien endeten remis.

Sieg Veszprem2.15Sieg Kielce2.00Kielce gewinnt Final Four4.00

THW Kiel – FC Barcelona

Der Titelverteidiger aus Barcelona ist auch in diesem Jahr der große Favorit auf den Sieg in der Königsklasse. Mit neun Siegen und drei Niederlagen qualifizierten sich die Katalanen für das Viertelfinale direkt, in dem man beide Spiele gegen die SG Flensburg-Handewitt mit vier bzw. drei Toren Vorsprung gewinnen konnte. Auch Kiel schaffte direkt den Sprung als Gruppenzweiter in die Runde der letzten Acht und holte dabei sogar einen Punkt mehr als der FCB (10-1-3). Dafür machte man es im Viertelfinale viel spannender, denn nach einem 30:30 im Hinspiel bei Paris St. Germain reichte im Rückspiel das 33:32 zum Erreichen des Final Four. Der Direktvergleich in der Champions League zeigt, dass Kiel durchaus mithalten kann, denn elf eigenen Siegen stehen 13 der Katalanen gegenüber bei zwei Unentschieden. Vier der letzten fünf direkten Duelle konnte allerdings Barcelona gewinnen. Erschwerend kommt hinzu, dass der THW auf zwei ganz wichtige Stützen verzichten muss. Mit Hendrik Pekeler fällt der wichtigste Spieler in der Abwehr aus, mit Sander Sagosen der wichtigste im Sturm. Ob diese Ausfälle zu kompensieren sein können, erscheint fraglich.

Sieg Kiel3.70Sieg Barcelona1.44Barcelona gewinnt Final Four2.00

Author Image

Nächster Artikel

Loading...